Zahnkronen und Zahnbrücken

ZAHNKRONEN UND ZAHNBRÜCKEN

Wenn die Krone des eigenen Zahnes stark beschädigt ist (zB.: durch eine Wurzelbehandlung) oder ein Patient einen oder mehr fehlende Zähne hat, dann wird eine Krone oder Brücke (mehr Kronen) angefertigt. Diese Zahnersätze werden immer fest auf die präparierten Zähne fixiert.

Material der Kronen

Eine Krone kann mit Gerüst oder ohne Gerüst erstellt werden.

Das Gerüst kann aus Metall sein: Metall ohne Nickel, Gold, Titan und Zirkonium, darauf wird die Keramik verblendet.

Ohne Gerüst gibt es die Voll – Keramikkronen, oder die Zirkon Kronen.

Die provisorischen Kronen werden aus Kunststoff angefertigt.

Zirkonium Kronen

Das Zirkonium oder Zirkonium Keramik ist absolut Metallfrei. Patienten die Metallallergie haben, ist somit mit Zirkonkronen kein Problem vorhanden. Von der Farbe her gesehen ist der Anblick der porzellanverblendeten Zirkonkronen ganz identisch mit den eigenen Zähnen. Die ästhetischen Erwartungen der Patienten kann vollkommen erfüllt werden.

Es ist ein sehr hartes, festes Material, deshalb wurde es in der Zahntechnik lange Zeit nicht verwendet, weil man es nicht bearbeiten konnte, aber durch die rasche Entwicklung der Computer-Technologie ist das auch möglich geworden.

Provisorische Kronen

Die Patienten bekommen sofort in der Klinik nach der Vorbereitungsarbeit provisorische Kronen die sie solange tragen bis der Zahnersatz fertig wird.

Dieses wir auf die eigenen vorbereiteten Zähne mit einem provisorischen Material befestigt. Wenn der Patient vielleicht längere Zeit ein Provisorium tragen muss, dann wird das aus einem stärkeren ästhetischen Material erstellt.